Alte neue Designs!

Einbau-Beispiele unserer Kunden

Wasserspeier aus Kupfer und Zink für Regenrohre und Dachrinnen

Traditionelle Wasserspeier in Drachenform zur Ableitung von Wasser von der Hauswand


Wasserspeier aus Kupfer und Zink - Zierende Drachen für Regenrohre und Dachrinnen



Das Wasser muss weg. Als allgemeine Aussage dürfte dies vehement bestritten werden, auf den Hochbau bezogen dagegen weniger. Fakt ist: Regenwasser sollte möglichst weit vom Haus weggeleitet werden, damit Fassade und Fundamente trocken bleiben.

Vorteilhaft ist, wenn Funktion und Form eine gewinnbringende Allianz eingehen. Unsere Drachen speien daher anstelle von Feuer Wasser.

Wasserspeier, auch »Gargoyle« oder »Gargouille« genannt, gibt es schon seit der Antike. Wasserspeier haben und hatten die Funktion, das in einer Regenrinne gesammelte Wasser vom Bauwerk "wegzuspeien" und somit das Mauerwerk zu schützen. Wasserspeier hatten zudem in früheren Zeiten auch symbolische Bedeutung: Sie waren oft als tierische, mitunter auch fabelhafte und dämonische Wesen gestaltet. Durch ihr dämonisches Äußeres sollten sie böse Geister und Dämonen abwehren und das Gebäude vor bösen Mächten schützen.

Die Wasserspeier sind alle sowohl in Kupfer als auch in Titanzink erhältlich. Sie sind haben je nach Modell verschiedene Größen und können auf handelsübliche Regenrohre montiert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass Kupfer nicht auf Zinkrohre aufgesetzt werden sollte und ebensowenig umgekehrt. Die beiden Materialien harmonieren nicht und das unedlere Metall Zink wird im Laufe der Zeit korrodieren.